Suche
Warenkorb
Kalender
Messe
News

Alltag im Kloster

„Ora et labora et lege – bete und arbeite und lese“: So lässt sich die Ordensregel des heiligen Benedikt von Nursia (*470, †547) zusammenfassen. Der Tag eines Benediktiners ist gleichmäßig strukturiert, Kernpunkte sind die gemeinsamen Gebetszeiten. Dazwischen erfüllen die Mönche ihre recht unterschiedlichen Aufgaben innerhalb und außerhalb des Klosters, dadurch ergeben sich individuelle Abweichungen von der gemeinsamen Ordnung. Wie sieht nun unser üblicher Wochentag aus?

06:00 Uhr     –     Vigil und Laudes (Morgengebet)
07:00 Uhr     –     Konventmesse, anschließend Frühstück
08:30 Uhr     –     Arbeitszeit
12:00 Uhr     –     Mittagsgebet, anschließend Mittagessen
13:30 Uhr     –     Arbeitszeit
17:30 Uhr     –     Vesper und Komplet, anschließend Abendessen

Dies könnte Sie auch interessieren.

Gemeinschaft

Gemeinschaft

Mönch werden

Mönch werden

Kloster auf Zeit

Kloster auf Zeit