Veranstaltungen

Den Mönchen von Michaelbeuern ist es wichtig, regelmäßig Eigenveranstaltungen anzubieten. Diese unterschiedlichen Veranstaltungen verleihen dem Exerzitienhaus seine charakteristisch benediktnische Note. Sie werden in unserem Jahresprogramm „Lebensquellen“  kurz vorgestellt.

Programm 2021

Abend des Gebetes
um gute Familien und Priester- und Ordensberufungen

Seit Jahren gibt es in Michaelbeuern den Abend des Gebetes und der Besinnung. An diesem Abend wird besonders um gute Familien gebetet, die Keimzellen für Priester- und Ordensberufungen sind, die unsere Kirche so dringend braucht. Vor dem Allerheiligsten und in der Eucharistiefeier wird um neue Berufungen gebetet. Predigt bzw. Zeugnis sind weitere Elemente dieses Gottesdienstes. Die musikalische Gestaltung übernimmt jeweils ein Chor.

Termin:
jeweils am 2. Mittwoch im Monat
(außer: 14. April, 12. Mai und 8. Dezember 2021)
Ablauf:
19.00 Uhr: Anbetung und Beichtgelegenheit
19.30 Uhr: Eucharistiefeier mit Predigt eines Gastpriesters und musikalischer Gestaltung durch einen Chor
Ort:
Stiftskirche Michaelbeuern

Entdeckungsreise Bibel
Bibelrunde

Manche Bibelstellen erschließen sich einem nicht sofort. Man stellt resignierend fest: „Mit der heutigen Lesung kann ich überhaupt nichts anfangen! Gemeinsam in der Bibel zu lesen, sich über das Gelesene auszutauschen und exegetische Kenntnisse vermittelt zu bekommen, vermittelt Ah-Erlebnisse und eröffnet einen persönlichen Zugang zur Gottes Botschaft. Bibelrunden bieten eine gute Möglichkeit, dass die Heilige Schrift zu einem persönlichen Lebensbuch wird.

Termine: 4. Jänner, 1. Februar, 1. März, 12. April, 3. Mai, 7. Juni, 5. Juli, 6. September, 4. Oktober, 8. November, 6. Dezember 2021
Zeit: jeweils 19.30 Uhr
Ort: Pfarrheim der Pfarre Dorfbeuern, Michaelbeuern 2
Leitung: P. Mag. Michael Eppenschwandtner OSB

 

 

Zeit als eine Grunddimension der Existenz ist Ermöglichung und Begrenzung zugleich. Wir haben Zeit, sind in die Zeit geboren – und doch haben wir sie nur dann, wenn wir sie uns auch nehmen, uns für sie entscheiden. Wie auch immer wir uns verhalten – vergehen tut sie auf jeden Fall. Sie erscheint uns auch sehr unterschiedlich: als Belastung (Langeweile!), Druck, Dauer, Glück (oh Augenblick, verweile!) usw. Sie kann uns Fülle geben und Flüchtigkeit bedeuten. Der Vortrag geht Fragen nach. – Wie verstehen wir die Zeit? Wie stehen wir zur Zeit? Welche Bedeutung hat sie in unserem Leben? Können wir sie nutzen, mehr aus ihr machen, mehr in ihr sein – oder zerrinnt sie uns unter den Fingern, beherrscht uns die Vergänglichkeit?

Termin: Donnerstag, 18. November, 09.30 Uhr bis Freitag, 19. November 2021, 16.30 Uhr
Optional: Anreise am Mittwoch, 17. November 2021, 19.30 Uhr
(20.00 Uhr: Empfang, Einführung zum Beginn der kommenden Adventzeit und Bedeutung des Weihnachtsfestes, kleiner Imbiss im Barstüberl)
Referent:
 Prof. DDDr. Alfried Längle
Seminarbetreuung: Mag. Johann Glück
Veranstalter: ET & L Academy, Ed. Suess Gasse 10/24, 1150 Wien, www.et-l.org
Zielgruppe: Coaches und Berater/innen, Unternehmerin/innen, Geschäftsführer/innen, Führungskräfte, Verantwortungsträger/innen (min. 8 Personen)
Übernachtungs-  und Verpflegungkosten: EUR 85,00 (pro Person und Tag) zuzügl. MwSt; jeder Teilnehmer bucht und zahlt selbst: bildungshaus@abtei-michaelbeuern.at
Seminargebühr: EUR 650,00 zuzügl. MwSt
Anmeldung bis: 18. Oktober 2021

Ausschreibung und weitere Infos

 

 

Einfach beten 
Einübung in das Ruhegebet

Johannes Cassian (360-435) hat das Ruhegebet – es ist auch als hesychastisches Gebet oder Gebet der Hingabe bekannt – nach Europa gebracht. Diese einfache Gebetsform stellt Jesus Christus in den Mittelpunkt und intensiviert die Beziehung zu ihm. Das sanfte Wiederholen eines kurzen Gebetes hilft den Gedankenfluss zu mindern und zur Ruhe zu kommen.
Diese Einübungstage bieten sowohl eine theoretische Hinführung als auch eine praktische Anleitung in Cassians Erbe.
Teilnahmevoraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre, normale psychische Belastbarkeit, Beantwortung eines Fragebogens. Weitere Informationen unter: ruhegebet.de

Termin: Freitag, 3. Dezember, 16 Uhr bis Sonntag, 5. Dezember 2021, 13.00 Uhr
Leitung: P. Dr. Clemens Koch OSB
Unterk./Verpfl.: 128,00 €, Kursgebühr: 50,00 €, Tagungskosten: 15,00 €
Anmeldung bis 3. November 2021

 

 

Adventliche Besinnungstage
Wie Kinder werden?

„Werdet wie die Kinder“, fordert Jesus die ihm Nachfolgenden auf.  Was will er uns damit sagen, uns, die wir längst Erwachsene geworden sind?
Einen Rückschritt in das Unmündige?
Wie ein Kind sein heißt staunen können, dankbar sein, Erwartungen an die Zukunft haben und sich anvertrauen können.
Dieses Urvertrauen ist ein besonderes „Heilmittel“, weil es uns Geborgenheit schenkt, mit Gott verbindet und neuen Lebensmut gibt.

Termin: Freitag, 10. Dezember, 18.00 Uhr bis Sonntag, 12. Dezember 2021, 13.00 Uhr
Leitung: Abt Mag. Johannes Perkmann OSB, Mag. Anita Kreil
Kosten: Euro 120,00 € im DZ, 134,00 € im EZ
Anmeldung bis 10. November 2021



Benediktinische Tage der Stille
 „Ins Jahr 2022 hineinspüren...“

Innehalten und Hoffnung schöpfen nach oder inmitten der COVID 19 – Pandemie. Das Corona-Virus hat „unsere Welt“, wie wir sie kannten, aus den Angeln gehoben. Was wird bleiben von diesen Erfahrungen? Was wird sich für uns verändern, beruflich, persönlich oder familiär? Wie kann es weiter gehen?

Die Festtage sind vorbei. Weihnachten und Silvester gehören in die Vergangenheit, es bleiben die Erinnerungen. Nun geht es um ein Innehalten nach den Feiertagen. Sich eine kurze Pause gönnen und tief durchatmen, bevor es wieder los geht. Dazu genug Kraft schöpfen, um sich nicht selbst zu verlieren. Die Haltung der Gelassenheit zu stärken ist ein persönlicher Weg, dieser muss in uns selbst stattfinden. Gelassen leben heißt aber auch, sich auf Veränderungen einzustellen. Hilfreich dazu ist ein gewisser Abstand, und in diesem Abstand klärt sich der Blick auf den Alltag. Die Tage im Exerzitienhaus des Klosters bieten eine bewährte Struktur und gleichzeitig persönliche Freiräume in einer erholsamen, reizreduzierten, stillen Umgebung mit wenigen Menschen. Kann aber das, was noch nicht geschehen ist, sondern erst in Zukunft werden soll, überhaupt gesehen werden? Dazu hat der Mensch die Fähigkeit zu spüren, was das Richtige in seiner Situation ist, was jetzt bei ihm dran ist. Mit dem Gespür finden wir, wofür wir gerne leben sollen. Analog zum privaten Umfeld kann mit dem Gespür auch gefunden werden, was für ein Unternehmen oder als Führungskraft wichtig ist. Unser Fortbildungsangebot: Die Orientierung auf dem eigenen Lebensweg überprüfen und intuitiv spüren, was im Neuen Jahr 2022 das Wesentliche sein wird. Gerne auch mit Partner/in.

Methoden und Programm: Wir beschäftigen uns mit der Existenzanalyse und Logotherapie sowie den benediktinischen Lebensregeln. Erfahrungen mit verschiedenen bzw. keinen religiösen Zugängen wünschen wir uns als Quelle wechselseitiger Inspiration.

Termin und Ort:
Freitag 14. Jänner 2022, 13.30 Uhr, bis Sonntag 15. Jänner 2022, ca 11.30 Uhr. Exerzitienhaus der Benediktinerabtei Michaelbeuern.

Teilnehmerkreis:
Verantwortungsträger/innen, Berater/innen, Unternehmer/innen und Führungskräfte. Das Fortbildungsangebot richtet sich an Frauen und Männer.

Beitrag:
EUR 270,-- exkl. MwSt für die Teilnahme und EUR 85,-- exkl. MwSt pro Tag und Person für die Übernachtung direkt im Bildungshaus mit Vollpension.
Bestätigung als Fortbildungsmaßnahme.

Leitung:
Abt Johannes Perkmann Mag., Abtpräses für Österreich, Theologe, Sozialpädagoge;
Johann Glück Mag., Personalleiter, Lebensberater, Unternehmensberater

Anmeldung:
Mit E-Mail direkt an bildungshaus@abtei-michaelbeuern.at.
Die Zusage erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.

 

Veranstaltungen

Den Mönchen von Michaelbeuern ist es wichtig, regelmäßig Eigenveranstaltungen anzubieten. Diese unterschiedlichen Veranstaltungen verleihen dem Exerzitienhaus seine charakteristisch benediktnische Note. Sie werden in unserem Jahresprogramm „Lebensquellen“  kurz vorgestellt.