Veranstaltungen

Den Mönchen von Michaelbeuern ist es wichtig, regelmäßig Eigenveranstaltungen anzubieten. Diese unterschiedlichen Veranstaltungen verleihen dem Exerzitienhaus seine charakteristisch benediktnische Note. Sie werden in unserem Jahresprogramm „Lebensquellen“  kurz vorgestellt.

Programm 2021

Abend des Gebetes
um gute Familien und Priester- und Ordensberufungen

Seit Jahren gibt es in Michaelbeuern den Abend des Gebetes und der Besinnung. An diesem Abend wird besonders um gute Familien gebetet, die Keimzellen für Priester- und Ordensberufungen sind, die unsere Kirche so dringend braucht. Vor dem Allerheiligsten und in der Eucharistiefeier wird um neue Berufungen gebetet. Predigt bzw. Zeugnis sind weitere Elemente dieses Gottesdienstes. Die musikalische Gestaltung übernimmt jeweils ein Chor.

Termin:
jeweils am 2. Mittwoch im Monat
(außer: 13 Jänner, 12. Mai und 8. Dezember 2021)
Ablauf:
19.00 Uhr: Anbetung und Beichtgelegenheit
19.30 Uhr: Eucharistiefeier mit Predigt eines Gastpriesters und musikalischer Gestaltung durch einen Chor
Ort:
Stiftskirche Michaelbeuern

 

 

Entdeckungsreise Bibel
Bibelrunde

Manche Bibelstellen erschließen sich einem nicht sofort. Man stellt resignierend fest: „Mit der heutigen Lesung kann ich überhaupt nichts anfangen! Gemeinsam in der Bibel zu lesen, sich über das Gelesene auszutauschen und exegetische Kenntnisse vermittelt zu bekommen, vermittelt Ah-Erlebnisse und eröffnet einen persönlichen Zugang zur Gottes Botschaft. Bibelrunden bieten eine gute Möglichkeit, dass die Heilige Schrift zu einem persönlichen Lebensbuch wird.

Termine: 4. Jänner, 1. Februar, 1. März, 12. April, 3. Mai, 7. Juni, 5. Juli, 6. September, 4. Oktober, 8. November, 6. Dezember 2021
Zeit: jeweils 19.30 Uhr
Ort: Pfarrheim der Pfarre Dorfbeuern, Michaelbeuern 2
Leitung: P. Mag. Michael Eppenschwandtner OSB

 

 

Wegen Covid-19 storniert!

 

Exerzitien im Alltag
Glaubend leben mit Herz und Verstand

Einseitigkeiten sind ungesund. Deshalb braucht’s beides: Herz und Verstand. Wer auf sein Herz hört und seinen Verstand nutzt, hat mehr vom Leben. Der Alltag gewinnt an Tiefgang, weil Achtsamkeit Glauben und Vertrauen eine Chance gibt. Gott kommt ins Spiel. Er schenkt Gelassenheit und Zuversicht, die den Lebensweg wie ein roter Faden durchziehen.
Diese Exerzitien basieren auf Unterlagen der Diözese Innsbruck.
Elemente: wöchentliche Treffen und tägliche Übungsimpulse für daheim

Termine: Donnerstag, 7.01., 14.01., 21.01., 28.01, 4.02.200 jeweils von 19.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr
Begleiter: P. Dr. Clemens Koch OSB
Kursbeitrag: 36,00 € inkl. Exerzitienheft
Anmeldung bis 20. Dezember 2020


Subiaco-Treff

Der junge Benedikt zog sich für längere Zeit in eine Höhle bei Subiaco zurück, um Klarheit über seine Berufung zu bekommen. Dabei unterstützte ihn ein erfahrener Mönch. In dieser Zeit entschied sich Benedikt, ebenfalls Mönch zu werden. Die Entscheidung, sein Leben ganz Gott zu schenken, brachte reiche Früchte. Benedikt wurde zum Vater des abendländischen Mönchtums.
Für dich sind Glaube und Gott wichtig? Du fragst dich, was du aus deinem Leben sinnvollerweise machen sollst? Dann ist der SUBIACO-TREFF genau das Richtige für dich! Mit Gleichgesinnten kannst du deiner ganz persönlichen Berufung auf die Spur zu kommen. Du nimmst am klösterlichen Leben teil und hast mit einem Mönch einen erfahrenen Begleiter zur Seite, der dich unterstützt. Die Treffen finden zweimal jährlich statt und du kannst sooft daran teilnehmen, wie du es für richtig hältst.

Termin: Samstag, 13. Februar, 10.00 bis Sonntag, 14. Februar 2021, 13.00 Uhr
Begleitung: P. Clemens Koch OSB
Anmeldung bis 13. Jänner 2021




Fastenwoche
Mit Fasten Leib und Seele beleben 

Im religiösen Sinn ist Fasten nicht Selbstzweck und nicht bloß eine auf die Gesundheit ausgerichtete Diät, sondern ein Verzicht, der innerlich frei macht, um das Wesentliche besser zu erkennen.
Als Vorbereitung auf Ostern steht beim Fasten nach christlichem Verständnis nicht die Gewichtsreduktion im Vordergrund, sondern die geistig-seelische Reinigung.

Termin: erstes Treffen am Aschermittwoch,  17. Feber 2021, 20.00 Uhr, weitere Treffen an Vereinbarung
Leitung: Abt Mag. Johannes Perkmann OSB
Anmeldung bis 9. Feber 2021

 

 

Sinn für Zeit - Zeit für Sinn
Existentielles Zeitmanagement und Umgang mit der Vergänglichkeit

Zeit gehört zum Leben. Sie ermöglicht vieles, ist aber endlich. Wollen wir sie haben, müssen wir uns entscheiden, sie uns zu nehmen. Zeit hat verschiedene Facetten: sie kann uns belasten, langweilen oder glücklich machen.
Das Seminar ist speziell konzipiert für Coaches, BeraterInnen, UnternehmerInnen und Führungskräfte. Prof. DDDr. Alfried Längle referiert über existentielles Zeitmanagement und den Umgang mit Vergänglichkeit. Die zentralen Fragenstellungen lauten: Wie verstehen wir Zeit? Wie stehen wir zur Zeit? Welche Bedeutung hat sie in unserem Leben? Können wir mehr aus ihr machen oder lassen wir sie in unseren Händen zerrinnen?

Termin: Donnerstag, 18. Februar, 09.30 Uhr bis Freitag, 19. Februar 2021, 16.30 Uhr
Optional: Anreise am Mittwoch, 17. Februar, 18.00 Uhr, mit Fastensuppenessen und Impuls zur Fastenzeit
Referent: Prof. DDDr. Alfried Längle
Seminarbetreuung: Mag. Johann Glück

Die Teilnahme ist als Fortbildung mit 16 Stunden anrechenbar.
Weitere Informationen: www.et-l.org unter „Termine“

 

Kloster-Tage

Du bist männlich, zwischen 16 und 30 Jahre alt und möchtest einmal ein Wochenende in einem Kloster verbringen, um deine Neugierde zu stillen, den Alltagstrott hinter dir zu lassen, in eine unbekannte Welt einzutauchen, neue Erfahrungen zu sammeln, mit Gott in Berührung zu kommen und ….
Du bist männlich, zwischen 16 und 30 Jahre alt und möchtest einmal ein Wochenende in einem Kloster verbringen, um deine Neugierde zu stillen, den Alltagstrott hinter dir zu lassen, in eine unbekannte Welt einzutauchen, neue Erfahrungen zu sammeln, mit Gott in Berührung zu kommen und ….
Dann sind unsere KLOSTERTAGE genau das Richtige für dich. Du wohnst mit Gleichgesinnten im Privatbereich der Mönche, betest, isst, arbeitest und chillst mit ihnen.
Natürlich kannst du auch zu uns kommen, wenn du einen spirituellen Gesprächspartner brauchst, die klösterliche Stille genießen möchtest oder einen ruhigen Platz fürs Lernen suchst und bereit bist, dich auf den Lebensrhythmus der Mönche einzulassen, indem du an den Gebets- Arbeits- und Essenszeiten teilnimmst.
Es besteht die Möglichkeit, die Kloster-Tage auch zu anderen Zeit zu machen!

Termin: Mittwoch, 31. März, 17.00 Uhr bis Ostersonntag, 4. April 2021, 12.30 Uhr
Begleitung: Abt Johannes Perkmann OSB, P. Clemens Koch OSB
Anmeldung bis 1. März 2021

 

 

Vorösterl. Besinnungstage
Glaubenserfahrungen in der Wüste

Wüstenerfahrungen gehören zum Leben. Sie fordern uns heraus und bringen uns an unsere Grenzen. Biblische Menschen zeigen uns, wie sich Negatives in Positives wandelt und Wüsten zu fruchtbaren Oasen werden. Sie vertrauten Gott und seiner verwandelnden Kraft. Damit schenken sie uns wertvolle Impulse für unsere eigene Lebensgestaltung.

Termin: Freitag, 12. März, 18.00 Uhr bis Sonntag, 14. März 2021, 13.00 Uhr
Leitung: Abt Mag. Johannes Perkmann OSB, Mag. Anita Kreil
Kosten: Euro 120,- im DZ, Euro 134,- im EZ
Anmeldung bis 12. Feber 2021

 

 

Hildegard-Fasten für Einsteiger
„Pflege das Leben, wo du es triffst.“

Pflege das Leben, wo du es triffst, meint Hildegard von Bingen. Wer richtig fastet, tut genau das. Fasten hat somit nichts mit sinnlosem Hungern oder ungesunder Gewichtsreduktion zu tun. Fasten ist eine spirituell-geistliche Aufgabe. Es tut Körper, Geist und Seele gut. Damit Fasten noch erholsam ist, braucht es nach Hildegard das „rechte Maß“, und um dieses rechte Maß zu finden, ist es wertvoll, auf die innere Stimme zu hören und eine ärztlich sowie geistliche begleitet zu werden. Spaziergänge, Gebet und Zeiten der Stille unterstützen den Fastenprozess zusätzlich. 

Termin: Mittwoch, 26. Mai, 17.00 Uhr bis Sonntag, 30. Mai 2021, 13.00 Uhr
Begleitung: Dr. med. Felicitas Karlinger, P. Dr. Clemens Koch OSB
Unterk./Verpfl.:
212,00 €, Kursgebühr: 90,00 €
Anmeldung
bis 26. April 2021

 

Im Geiste P. Lombardis
Besinnungstage mit P. Wolfgang Heiss OFM

„Bau mein Haus wieder auf!“ so sagt Gott zu Franziskus. Dem Heiligen gelingt Großartiges. Er erneuert das Haus Gottes, die Kirche, indem er selbst ein glaubwürdiges Leben in Armut führt. Auch heute braucht Gott Menschen, die sich von ihm ansprechen lassen und ihm helfen, seine Kirche wieder aufzubauen.
P. Wolfgang Heiss OFM  und sein Team geben  wertvolle Impulse zum Aufbau einer lebendigen Gemeinschaft in Christus.

Termin: Freitag, 4. Juni, 16.00 Uhr bis Sonntag, 6. Juni 2021, 13.00 Uhr
Leitung: P. Wolfgng Heiss OFM  mit Team
Kosten: 132,00 €  im DZ, 146,00 € im EZ
Anmeldung bis 4. Mai 2021

 

„Solo-Dios-Tage“
Einzelexerzitien mit Schweigen

Ein bekannter Ausspruch der Theresa von Avila lautet: „Gott allein genügt“ (Solo Dios basta). Die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus. Gott kommt in unserem Leben zumeist zu kurz. In den Solo-Dios-Tagen – die insgesamt 3 Wochenlang dauern - steht Gott einmal im Mittelpunkt. In dieser Zeit sind Sie herzlich persönlichen Solo-Dios-Tage willkommen, um Ihre persönlichen Solo-Dios-Tage bei uns zu verbringen, die je nach Ihren Zeitressourcen 5 bis 10 Tage dauern können.
Elemente dieser Tage: Begleitgespräch und Eucharistiefeier

Termin: nach Vereinbarung zw. Montag, 26. Juli bis Sonntag 15. August 2021
Begleitung: P. Dr. Clemens Koch OSB
Kosten pro Tag: 95,00 €

 

 

Einfach beten
Einübung in das Ruhegebet

Johannes Cassian (360-435) hat das Ruhegebet – es ist auch als hesychastisches Gebet oder Gebet der Hingabe bekannt – nach Europa gebracht. Diese einfache Gebetsform stellt Jesus Christus in den Mittelpunkt und intensiviert die Beziehung zu ihm. Das sanfte Wiederholen eines kurzen Gebetes hilft den Gedankenfluss zu mindern und zur Ruhe zu kommen.
Diese Einübungstage bieten sowohl eine theoretische Hinführung als auch eine praktische Anleitung in Cassians Erbe.
Teilnahmevoraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre, normale psychische Belastbarkeit, Beantwortung eines Fragebogens. Weitere Informationen unter: ruhegebet.de

Termin: Freitag, 9. Juli, 16 Uhr bis Sonntag, 11. Juli 2021, 13.00 Uhr
Leitung: P. Dr. Clemens Koch OSB
Unterk./Verpfl.: 128,00 €, Kursgebühr: Euro 50,00 €, Tagungskosten: 15,00 €
Anmeldung bis 9. Juni 2021

 

 

Michaelifest 2021
Festgottesdienst und spiritueller Impuls

Der Erzengel Michael ist der Schutzpatron der Benediktinerabtei Michaelbeuern. Alljährlich wird sein Fest in feierlicher Weise mit vielen Freunden und Wohltätern begangen.
Nach dem Pontifikalamt, das von Stiftschor und Orchester musikalisch gestaltet wird, lädt Abt Johannes zu einem Impuls über benediktinische Spiritualität ein. Das Fest klingt bei einem gemeinsamen Mittagsessen mit den Mönchen aus.

Termin: Sonntag, 26. September 2021
Leitung: Abt Mag. Johannes Perkmann OSB
Kosten: Euro 15,- (inkl. Mittagessen)
Anmeldung bis 19. September 2021

 

 

Subiaco-Treff

Der junge Benedikt zog sich für längere Zeit in eine Höhle bei Subiaco zurück, um Klarheit über seine Berufung zu bekommen. Dabei unterstützte ihn ein erfahrener Mönch. In dieser Zeit entschied sich Benedikt, ebenfalls Mönch zu werden. Die Entscheidung, sein Leben ganz Gott zu schenken, brachte reiche Früchte. Benedikt wurde zum Vater des abendländischen Mönchtums.
Für dich sind Glaube und Gott wichtig? Du fragst dich, was du aus deinem Leben sinnvollerweise machen sollst? Dann ist der SUBIACO-TREFF genau das Richtige für dich! Mit Gleichgesinnten kannst du deiner ganz persönlichen Berufung auf die Spur zu kommen. Du nimmst am klösterlichen Leben teil und hast mit einem Mönch einen erfahrenen Begleiter zur Seite, der dich unterstützt. Die Treffen finden zweimal jährlich statt und du kannst sooft daran teilnehmen, wie du es für richtig hältst.

Termin: Samstag, 4. September, 10.00 Uhr bis Sonntag 5. September 2021, 13.00 Uhr
Begleitung: P. Dr. Clemens Koch OSB
Anmeldung bis 3. August 2021

 

 

Einfach beten 
Einübung in das Ruhegebet

Johannes Cassian (360-435) hat das Ruhegebet – es ist auch als hesychastisches Gebet oder Gebet der Hingabe bekannt – nach Europa gebracht. Diese einfache Gebetsform stellt Jesus Christus in den Mittelpunkt und intensiviert die Beziehung zu ihm. Das sanfte Wiederholen eines kurzen Gebetes hilft den Gedankenfluss zu mindern und zur Ruhe zu kommen.
Diese Einübungstage bieten sowohl eine theoretische Hinführung als auch eine praktische Anleitung in Cassians Erbe.
Teilnahmevoraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre, normale psychische Belastbarkeit, Beantwortung eines Fragebogens. Weitere Informationen unter: ruhegebet.de

Termin: Freitag, 3. Dezember, 16 Uhr bis Sonntag, 5. Dezember 2021, 13.00 Uhr
Leitung: P. Dr. Clemens Koch OSB
Unterk./Verpfl.: 128,00 €, Kursgebühr: 50,00 €, Tagungskosten: 15,00 €
Anmeldung bis 3. November 2021

 

 

Adventliche Besinnungstage
Wie Kinder werden?

„Werdet wie die Kinder“, fordert Jesus die ihm Nachfolgenden auf.  Was will er uns damit sagen, uns, die wir längst Erwachsene geworden sind?
Einen Rückschritt in das Unmündige?
Wie ein Kind sein heißt staunen können, dankbar sein, Erwartungen an die Zukunft haben und sich anvertrauen können.
Dieses Urvertrauen ist ein besonderes „Heilmittel“, weil es uns Geborgenheit schenkt, mit Gott verbindet und neuen Lebensmut gibt.

Termin: Freitag, 10. Dezember, 18.00 Uhr bis Sonntag, 12. Dezember 2021, 13.00 Uhr
Leitung: Abt Mag. Johannes Perkmann OSB, Mag. Anita Kreil
Kosten: Euro 120,00 € im DZ, 134,00 € im EZ
Anmeldung bis 10. November 2021



Benediktinische Tage der Stille
 „Ins Jahr 2022 hineinspüren...“

Innehalten und Hoffnung schöpfen inmitten der COVID 19 – Pandemie. Das Corona-Virus hat „unsere Welt“, wie wir sie kannten, aus den Angeln gehoben. Was wird bleiben von diesen Erfahrungen? Was wird sich für uns verändern, beruflich, persönlich oder familiär? Wie kann es weiter gehen?

Die Festtage sind vorbei. Weihnachten und Silvester gehören in die Vergangenheit, es bleiben die Erinnerungen. Nun geht es um ein Innehalten nach den Feiertagen. Sich eine kurze Pause gönnen und tief durchatmen, bevor es wieder los geht. Dazu genug Kraft schöpfen, um sich nicht selbst zu verlieren. Die Haltung der Gelassenheit zu stärken ist ein persönlicher Weg, dieser muss in uns selbst stattfinden. Gelassen leben heißt aber auch, sich auf Veränderungen einzustellen. Hilfreich dazu ist ein gewisser Abstand, und in diesem Abstand klärt sich der Blick auf den Alltag. Die Tage im Exerzitienhaus des Klosters bieten eine bewährte Struktur und gleichzeitig persönliche Freiräume in einer erholsamen, reizreduzierten, stillen Umgebung mit wenigen Menschen. Kann aber das, was noch nicht geschehen ist, sondern erst in Zukunft werden soll, überhaupt gesehen werden? Dazu hat der Mensch die Fähigkeit zu spüren, was das Richtige in seiner Situation ist, was jetzt bei ihm dran ist. Mit dem Gespür finden wir, wofür wir gerne leben sollen. Analog zum privaten Umfeld kann mit dem Gespür auch gefunden werden, was für ein Unternehmen oder als Führungskraft wichtig ist. Unser Fortbildungsangebot: Die Orientierung auf dem eigenen Lebensweg überprüfen und intuitiv spüren, was im Neuen Jahr 2022 das Wesentliche sein wird. Gerne auch mit Partner/in.

Methoden und Programm: Wir beschäftigen uns mit der Existenzanalyse und Logotherapie sowie den benediktinischen Lebensregeln. Erfahrungen mit verschiedenen bzw. keinen religiösen Zugängen wünschen wir uns als Quelle wechselseitiger Inspiration.

Termin und Ort:
Freitag 14. Jänner 2022, 13.30 Uhr, bis Sonntag 15. Jänner 2022, ca 11.30 Uhr. Exerzitienhaus der Benediktinerabtei Michaelbeuern.

Teilnehmerkreis:
Verantwortungsträger/innen, Berater/innen, Unternehmer/innen und Führungskräfte. Das Fortbildungsangebot richtet sich an Frauen und Männer.

Beitrag:
EUR 270,-- exkl. MwSt für die Teilnahme und EUR 85,-- exkl. MwSt pro Tag und Person für die Übernachtung direkt im Bildungshaus mit Vollpension.
Bestätigung als Fortbildungsmaßnahme.

Leitung:
Abt Johannes Perkmann Mag., Abtpräses für Österreich, Theologe, Sozialpädagoge;
Johann Glück Mag., Personalleiter, Lebensberater, Unternehmensberater

Anmeldung:
Mit E-Mail direkt an bildungshaus@abtei-michaelbeuern.at.
Die Zusage erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.

 

 

Veranstaltungen

Den Mönchen von Michaelbeuern ist es wichtig, regelmäßig Eigenveranstaltungen anzubieten. Diese unterschiedlichen Veranstaltungen verleihen dem Exerzitienhaus seine charakteristisch benediktnische Note. Sie werden in unserem Jahresprogramm „Lebensquellen“  kurz vorgestellt.